IG BCE aktuell

Der Newsletter der Industriegewerkschaft
Bergbau, Chemie, Energie

Lieber Uwe Steiche,

mit dem Forderungsempfehlung zur Chemie-Tarifrunde 2019 setzt die IG BCE einmal mehr neue Maßstäbe. Denn neben Prozenten rücken auch Instrumente in den Mittelpunkt: Instrumente, um große Herausforderungen wie  Demografischer Wandel, Digitalisierung und Arbeitsverdichtung   anzupacken und für die Beschäftigten einen guten Weg einzuschlagen – etwa mit einem individuellen Zeitkonto für mehr Arbeitszeitsouveränität und eine tarifliche Pflegezusatzversicherung für mehr Sicherheit im Alter. Erfahren Sie in dieser Newsletter-Ausgabe alles rund um die Forderungsempfehlung.

Viel Spaß bei der Lektüre wünscht
die Newsletter-Redaktion!


1. Neue Ideen für neue Herausforderungen!
Instrumente und Prozente: Mit ihrer Forderungsempfehlung für die bevorstehende Chemie-Tarifrunde fordert die IG BCE nicht nur guten Lohn für gute Arbeit, sondern vor allem eine offensive Inangriffnahme der größten Herausforderungen in der Arbeitswelt: Digitalisierung, steigende Arbeitsbelastung, demografischer Wandel. Dieser brennenden Themen nimmt sich die IG BCE lösungsorientiert und richtungsweisend an. Mit einem Maßnahmenpaket, das Maßstäbe setzt, meint der stellvertretende IG-BCE-Vorsitzende und Tarifvorstand Ralf Sikorski.

2. Mach mit und gestalte die Zukunft!
Mitgliedergewinnung und Mitgliederbindung stehen weit oben auf der Prioritätenliste der IG BCE. Unter www.zukunftsgewerkschaft.de ruft die Gewerkschaft zu einer Online-Befragung auf, um zu erfahren, welche Wünsche ihre Mitglieder haben. Daraus werden passgenaue Angebote abgeleitet, die den Beschäftigten in den IG-BCE-Branchen weiterhelfen.

3. Versorgungslücke schließen – tarifliche Pflegeversicherung schaffen!
Dem medizinischen Fortschritt sei Dank: Wir werden immer älter. Zugleich jedoch nimmt die Zahl der Menschen zu, die auf Pflege angewiesen sind. Die gesetzliche Pflegeversicherung kann die Kosten der Pflege nicht decken. Die Finanzierungslücke könnte absehbar sogar wachsen. Mit ihrer Forderung nach einer tariflichen Zusatzpflegeversicherung greift die IG BCE das Thema innovativ und lösungsorientiert auf. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

4. Deutschland bleibt vorn bei der CO2 -Minderung
Der globale CO2 -Ausstoß nimmt weiter zu. Laut aktuellem BP Statistical Review of World Energy, der den CO2 -Ausstoß der rund 80 größten Emittenten jährlich miteinander vergleicht, ist die weltweite Menge an ausgestoßenem Kohlendioxid gegenüber dem Vorjahr um mehr als eine halbe Milliarde Tonnen gestiegen, auf nunmehr insgesamt rund 33 Milliarden Tonnen.

5. Schwitzkasten Arbeitsplatz
Eigentlich lieben wir sie, die Sonne. Doch der Rekordsommer 2018 hat zumindest das Arbeiten mit brütender Hitze und Trockenheit mitunter zur Last gemacht. Auch in diesem Sommer dürften uns die heißesten Tage noch bevorstehen. Umso wichtiger ist es, vorzusorgen, um gesund durch den Arbeitstag zu kommen. Denn Arbeit bei zu hohen Temperaturen kann krankmachen. Wir verraten, was der Arbeitgeber leisten muss, um ausreichenden Hitzeschutz zu gewährleisten.

   

wir über uns Kompakt  

   
© IG BCE Ortsgruppe Krefeld by AKA