Veranstaltungkalender  

   

Kindernikolaus der 3 Krefelder OG

Erlebnisbericht einer 29-jährigen von der Kinder-Nikolausfeier der IGBCE 2018

Die Weihnachtszeit ist wie keine andere Zeit im Jahr von Ritualen und Traditionen geprägt. Natürlich kann man nicht jedes Jahr alle Anlässe besuchen, aber ich bemühe mich eigentlich so viel wie möglich von der allgemeinen festlichen Stimmung mitzunehmen. Die letzten Jahre habe ich die Nikolausfeier der IGBCE allerdings verpasst (ich weiß nicht mal mehr genau warum…) Aber dieses Jahr bin ich mit dabei! Ich gehört mit 29 zwar nicht mehr zur eigentlichen Zielgruppe und habe auch kein Alibi-Kind organisieren können, aber ich bin trotzdem da!

Das Gewusel ist beachtlich. An den Tischen, hinter den Vorhängen, vor der kleinen Bühne an der Stirnseite des Saales, überall Kinder mit roten Weihnachtsmützen. Daran kann ich mich noch gut erinnern, auch wenn mir die Location neu ist. Dies ist inzwischen der dritte Ort, an dem die Feier, meinem Gedächtnis nach, stattfindet. Neu ist allerdings die Popcornmaschine! Ich bin begeistert und gönne mir direkt mal ein Tütchen.

Ich ergattere einen freien Platz mit Blick auf die Bühne und warte Popcorn-mampfend auf das Highlight des Abends: das Puppenspiel der international bekannten und preisgekrönten Schauspieltruppe des Seifenblasen-Puppentheaters. Heute Abend mit dem Stück: Joshi und der Weihnachtsstern. Das Stück dauert gut 45 Minuten und ist wirklich schön, die Figuren sind alle handgefertigt und werden von der Puppenspielerin abwechselnd bewegt. Das sie dabei im Hintergrund zu sehen ist, ist den Kindern völlig egal. Gebannt blicken Sie auf die Bühne und nehmen sonst nichts wahr. Am Ende dürfen alle das kleine Schaf Joshi streicheln.

Es folgt eine kleine Musik- und Gesangseinlage, bei der die Kinder begeistert mitmachen. Schon das erste Lied wird aber mittendrin abgebrochen, da bereits der Nikolaus vor der Tür steht. Die Kinderaugen werden riesengroß und eine andächtige Stille macht sich breit, als der ehrwürdige Bischof zum Klingen eines Glöckchens durch den Saal schreitet. Wer möchte darf ein Gedicht aufsagen oder ein Lied singen, was einige Kinder auch sehr gekonnt tun. Jeder erhält dann eine Tüte mit dem obligatorischen Weckmann, dazu Gummibärchen und Schokolade. Offenbar wurden die Tüten seit dem letzten Mal auch geupgradet… In mir steigt gerade das erste Fünkchen Neid auf, da huscht ein netter Elf durch die Reihen und verteilt aus einer großen Kiste Trost-Weckmänner an alle Erwachsenen. Besänftigt nehme ich mir noch einen Keks.

Es ist inzwischen dunkel geworden, draußen ist es kalt und nass. Nach ca. 90 Minuten endet die Feier, die Kinder werden warm eingepackt und nach und nach leert sich der Saal. Die Vorstandsvorsitzenden bedanken sich noch bei den Kellnern und dem Gastwirt, für die der Nikolaus ebenfalls Tüten dagelassen hat. Niemand geht leer aus, was ein sehr schöner letzter Eindruck von diesem Abend ist.

Bis zum nächsten Mal bei der Nikolausfeier der IGBCE Ortsgruppe Krefeld

Judith Steiche

 Um die Fotos zu sehen bitte das Bild anklicken!

 

   

Bildung  

   
© IG BCE Ortsgruppe Krefeld by AKA